Artgerechte Weidehaltung

der potsdamer sauenhain

weidehaltung, so artgerecht wie nur möglich

Unter unseren Obstbäumen quiekt und grunzt es fidel und glücklich. Und das ist auch gut so. Nur eine wirklich artgerechte Schweinehaltung garantiert allerbestes Gourmetfleisch und ein gutes Gewissen. Unsere Tiere wachsen sehr naturverbunden und ihren Instinkten entsprechend langsam heran. Herzstück des Potsdamer Sauenhains sind 10 Muttertiere und 1 Eber, die in einer alten Obstanlage leben und im Schutz der Bäume ihre Ferkel zur Welt bringen.

mehr als einfach nur bio

Unsere Ferkel verbringen etwa 1 Jahr auf den angrenzenden Feldern und Streuobstwiesen – das ganze Jahr über unter freiem Himmel. Selbstverständlich versorgen wir sie je nach Jahreszeit und Witterung. Im Sommer suhlen sie sich in frischem Matsch. Im Winter finden unsere Tiere in ihrem Unterstand viel wärmendes Stroh. Wir betreuen bei jedem Wind und Wetter unsere etwa 200 Tiere umfassende Herde. Sauen und Ferkel leben im Familienverband. Kastriert wird im Sauenhain nur unter Vollnarkose. Die Weidehaltung von Schweinen ist die bestmögliche artgerechte Tierhaltung. Allerdings auch eine Halteform, die besonders arbeitsintensiv und deshalb auch sehr selten ist.

slow growing

Achtsamer Umgang mit unseren Tieren

Unsere Schweine fressen, was sie unter den alten Obstbäumen finden. Von uns bekommen sie zusätzlich Schrot aus Gerste und Hafer. So sorgen wir für eine ausgewogene Ernährung. Weil wir unsere Schweine nicht mästen, wachsen sie natürlich langsam. Im Futter versteckte Medikamente oder Leistungsförderer gibt es auf dem Sauenhain nicht. Unsere Tiere bewegen sich viel, ernähren sich artgerecht und leben lang. Das und der respektvolle Umgang mit unseren Schweinen sind die Voraussetzung für eine außergewöhnliche Fleischqualität und das gute Gewissen, wenn Sie sich unser Fleisch und unsere Wurst schmecken lassen. Wir verarbeiten die geschlachteten Schweine handwerklich in einem kleinen Familienbetrieb.

schau dich gern im sauenhain um

Previous
Next

mit gutem gewissen online bestellen

Jede Woche frisch

Bis du unser Fleisch und unsere Wurst genießen kannst, braucht es viel Geduld und Hingabe. Unsere Muttersauen tragen etwa 4 Monate. 12 Wochen bleiben die quiekenden Ferkel dann bei ihrer Mutter.

Nach dem sogenannten „Absetzen“ vergehen noch einmal alle vier Jahreszeiten bis zur Schlachtreife. In diesem Jahr leben unsere Schweine auf den Feldern und Wiesen rund um den Sauenhain.

Zum Fleischer sind es ca. 100 km. Der Transport ist für die Tiere jedoch nicht mit Stress verbunden, weil wir sie vorher an den Hänger gewöhnen und sie mit den Tieren gemeinsam auf die letzte Reise gehen, mit denen sie aufgewachsen sind und die sie gut kennen.

Das Wohl unserer Tiere steht für uns an erster Stelle. Die Mengen, die wir produzieren können, sind deshalb sehr begrenzt. Du kannst unsere Produkte jede Woche frisch in unserem Shop bestellen.

der potsdamer sauenhain in der presse

Unsere Idee überzeugt

gutes gewissen aus überzeugung

„Wenn meine Ferkel quieken, mir zwischen den Füßen herumspringen und ich sie dabei beobachte, wenn sie hinter ihrer Mutter her durch den Sauenhain toben, weiß ich, dass ich das Richtige tue.“

Clemens Stromeyer

Clemens stromeyer // Gründer Sauenhain

verpackung

Unsere Versandboxen aus Naturfaser schützen zuverlässig unser schlacht-frisches Fleisch und unsere Wurst, sind biologisch abbaubar und klimaneutral.

versand

Auch beim Versand gehen wir keine Kompromisse ein. Wir liefern deutschlandweit mit GO Express. Die Ware verlässt am Donnerstag-nachmittag unser Kühllager und ist am Freitag bis 12 Uhr bei Dir.

co2 - ausgleich

Auf dem Weg zum Fleischer und beim Versand zu dir wird CO2 freigesetzt. Mit Zertifikaten der Moorinititiative More for future www.moorfutures.de gleichen wir unsere Emissionen aus und unterstützen ein wichtiges Projekt.

Newsletter

Bleibe immer auf dem aktuellen Stand