Mission Weideschwein

investiere in maximales tierwohl

darum geht's - unsere ziele

Bildung einer Erzeugergemeinschaft für
Freilandschweinehalter und Vermarktung unter der
neuen Marke‚ Deutsches Weideschwein‘

 Der Bedarf nach Produkten aus Tierhaltungsformen die ethische Standards an erste Stelle setzen, nimmt zu. Ebenso der Wunsch, vor allem vieler jüngerer LandwirtInnen, diese Ansprüche auch umsetzen zu wollen. Eine wertschätzende Vermarktung ist jedoch in der Regel, neben der Arbeit auf den Höfen, für viele nicht zu realisieren. Der Sauenhain wird daher sowohl seine Erfahrung mit der Freilandschweinehaltung, sowie seine Vertriebsplattform ausbauen und zur Verfügung stellen. Unter der neue Handelsmarke ‚Deutsches Weideschwein‘ werden die Erzeugnisse der Erzeugergemeinschaft online sowie im Einzelhandel vermarket und ein neuer Qualitätsbegriff innerhalb der Biobranche für Schweinefleisch etabliert.

wie sollen die ziele realisiert werden?

Der Sauenhain hat basierend auf den Erfahrungen in den letzten Jahren mit der Freilandhaltung von Schweinen, strenge Kriterien formuliert nach denen in der Erzeugergemeinschaft die Tiere gehalten werden sollen. Die Kriterien werden von einem unabhängigen Prüfverband, der Bio-Initiative e.V. kontrolliert (www.bio-initiative.de). Eine Weidehaltung von Schweinen nach diesen anspruchsvollen Merkmalen ist je Biohof nur begrenzt möglich und sinnvoll. In der Regel werden es etwa um 100-200 Tiere je Betrieb sein. Die alten Rassen sind sehr gute Grünfutterverwerter und können ideal als Begleittier auf den Höfen in die Fruchtfolgen integriert werden.

Partner-Biohöfe die nach den Sauenhain-Kriterien ihre Schweine halten, garantieren wir einen festen und fairen Preis. Wir planen, jährlich 2-3 weitere Biohöfe in unsere Erzeugergemeinschaft aufzunehmen. Gemeinsam können wir unsere Interessen als Verband organisieren und somit nachhaltig für artgerechte Schweinehaltung eintreten. Die Investitionen der Finanzierungskampagne werden für den technischen Ausbau der Vertiebsplattform im Onlinehandel, zum Aufbau einer ergänzenden Vertriebsorganisation im Einzelhandel und für die Etablierung der Handelsmarke ‚Deutsches Weideschwein‘ verwendet.

die hauptkriterien sind

platz

Die Schweine werden in bäuerlicher Freilandhaltung auf einer Fläche von mindestens 500qm pro Tier gehalten

bäume

Bäume und Gehölze schützen die ursprünglichen Waldtiere vor Sonne und Witterung

nachhaltig

Die Weideflächen werden mehrmals jährlich gewechselt und nach dem Wechsel neu in Kultur gebracht

Medikamente

Verbot von Leistungsförderern in der Fütterung und prophylaktischen Medikamentengaben

artgerecht

Die Tiere wachsen in Gruppen auf und die Ferkel bleiben mindestens 2 Monate bei der Mutter

geprüft

Alle Anforderungen werden von einem unabhängigen und anerkannten Institution geprüft

investiere jetzt in den sauenhain!

Zur Finanzierung der Ziele hat die Sauenhain GmbH sich für die Ausgabe von Genussrechten entschieden. Genussrechte sind stille Beteiligungen am Unternehmen. Diese Form der Finanzierung bietet dem Unternehmen sowie den Anlegern viele Vorteile, nähere Details dazu hier. Mit dem Erwerb eines Beteiligungsscheins in Form von Genussrechten wird jährlich eine Verzinsung ausgezahlt, wählbar in bar oder als Naturalzins. Wir möchten unsere Kunden und (zukünftige) Wegbegleiter herzlich einladen, sich an unserem Erfolg und der Mission zu beteiligen.

genussrechte mit 

max. 100.000€, 6 jahre

> ab 1.000€ + Erhöhungen in Stufen

von je 1.000€ möglich
> Laufzeit mind. 6 Jahre
> Grundverzinsung: 3,0% pro Jahr ODER
> Naturalverzinsung: 6,0% pro Jahr

genussrechte mit

max. 20 Anlegern, 7 Jahre

> ab 5.000€ + Erhöhungen in Stufen

von je 1.000€ möglich
> Laufzeit mind. 7 Jahre
> Grundverzinsung: 3,25% pro Jahr ODER
> Naturalverzinsung: 6,5% pro Jahr

Vilelen Dank für Deine Unterstützung!

Clemens Stromeyer

Clemens stromeyer // Gründer Sauenhain

Newsletter

Bleibe immer auf dem aktuellen Stand